zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Green Economy: Gender_Gerecht

Baumkrone aus Zahnkränzen

Hier werden die Arbeitsergebnisse des gleichnamigen Projektes fortlaufend dokumentiert und aktualisiert.

Grüne Ökonomie heißt eines der beiden Schwerpunktthemen beim Rio+20-Nachhaltigkeitsgipfel, der vom 20. bis 22. Juni in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Was aber steckt hinter dem Schlagwort „Green Economy“?
Wie denken Frauen über die unterschiedlichen Konzepte? Welche Prinzipien sind für geschlechtergerechtes Wirtschaften maßgeblich? Und wie kann ein entsprechender gesellschaftlicher Wandel erreicht werden?

Mit diesen und weiteren Fragen startete das Projekt „Green Economy: Gender_Gerecht“ im Frühjahr 2011. In Kooperation mit dem Deutschen Frauenrat, dem Frauenpolitischen Rat Brandenburg, der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland und dem Verband Deutscher Unternehmerinnen ruft genanet (Leitstelle Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit) Frauen und deren Organisationen dazu auf, sich an den Debatten über eine Green Economy zu beteiligen.

Bisherige Arbeitsergebnisse:

Green Economy Gender_Gerecht
Auf dem Weg in eine ressourcenschonende und gender_gerechte Zukunft

Leitet Herunterladen der Datei einStellungnahme von genanet - Leitstelle Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit 

Leitet Herunterladen der Datei einDiskussionspapier der KooperationspartnerInnen vom November 2011

Leitet Herunterladen der Datei einEckpunkte des Deutschen Frauenrates zur Diskussion um Green Economy,
verabschiedet auf der Mitgliederversammlung 2011

Leitet Herunterladen der Datei einCornerstones of the Deutscher Frauenrat’s Position on a Green Economy (English)
Resolution by the 2011 General Assembly

Weitere Publikationen


Öffnet externen Link in neuem FensterGreen Economy - Gerechtigkeit oer Begrünung des Kapitalismus?
FrauenRat 5/2011

Leitet Herunterladen der Datei einThe concept of a "green economy", gender equality and intergenerational solidarity
by Catrin Becher, European Women's Voice, spring 2012

Das Projekt Green Economy: Gender_Gerecht wird vom Bundesumweltministerium und dem Bundesumweltamt gefördert.

Weitere Informationen:

www.genanet.de


AutorIn: Ulrike Helwerth

Erstellt am: Donnerstag 17. November 2011

Thema: Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Green Economy

Der reine Männerstaat ist das Verderben der Völker.

(Helene Weber, deutsche Politikerin, eine der vier "Mütter" des Grundgesetzes, 1881-1962)