zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Gleichstellung

Berlinerinnen häufiger in Führungspositionen [neu]

Geschäftsfrau am Potsdamer Platz

In Berlin finden in Kürze die Wahlen zum Abgeordnetenhaus statt. Bislang liegt der Frauenanteil hier bei rund 33 Prozent. Aber wie sieht es in den Führungsetagen von Berliner Unternehmen aus? Und wie ist die Arbeitssituation von Frauen in der Hauptstadt? Darüber gibt nun der aktuelle Genderdatenreport Auskunft.

Sexismus

Studie: Mehr als die Hälfte der Britinnen am Arbeitsplatz belästigt [neu]

Wordle zu "Sexual harassment"

Wie häufig findet sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz statt? Der Trade Union Congress (TUC), ein gewerkschaftlicher Dachverband in Großbritannien, veröffentlichte dazu nun eine Studie, die ein erschreckendes Ausmaß von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zeigt.

Olympische Spiele

Kritik an sexistischer Berichterstattung

Muskulöser Arm einer Frau, an deren Hand zwei Medaillen hängen

Dass Frauen noch immer eher über ihr Äußeres definiert werden als über ihre Leistungen, diese Form des Sexismus ist weit verbreitet. In der Olympia-Berichterstattung tritt sie derzeit besonders deutlich zu Tage. Darüber ist in den Sozialen Medien eine heftige Debatte entbrannt. Aber auch etablierte Medien reagieren darauf.

Rentenpolitik

Rente muss wieder armutsfest werden

Seniorin hat zwei Hanteln fest im Griff

Die Rentendebatte wird voraussichtlich den Wahlkampf 2017 mitbestimmen. Die Gewerkschaften rüsten zu einer breiten Kampagne. Im Mittelpunkt steht die Zukunft der gesetzlichen Rente. In diese Debatte müssen sich die Frauenverbände mit Nachdruck einschalten.

BerlinerInnen gegen AfD

Bunt bleiben – statt braun werden

Bunte Tücher

In Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sind im September Landtagswahlen. Der Wahlkampf ist in vollem Gang. Der Alternative für Deutschland (AfD) werden große Gewinne in Berlin und noch größere in Mecklenburg-Vorpommern vorausgesagt. Gegen den Rechtsruck rufen Berliner Frauen und -verbände zur Aktion „Farbe bekennen – keine Stimme der AfD“ auf.


Der reine Männerstaat ist das Verderben der Völker.

(Helene Weber, deutsche Politikerin, eine der vier "Mütter" des Grundgesetzes, 1881-1962)