zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Bundestagswahlen 2017

Frauen- und Gleichstellungspolitik in die Wahlprogramme! Forderungen des Deutschen Frauenrats (DF) [neu]

Zur Bundestagswahl 2017 richtet sich der Deutsche Frauenrat (DF) mit neun Forderungen an die Parteien im Wahlkampf. Mit diesen frauen- und gleichstellungspolitischen Forderungen geht der Deutsche Frauenrat in die Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Parteien und an die gesellschaftspolitische Öffentlichkeit.

Erstellt am: Donnerstag 23. März 2017

Thema: Bundestagswahl

Equal Pay Day

Gerechte Anerkennung der Leistungen von Frauen gefordert

Aktionsfoto der Genannten

Noch immer verdienen Frauen durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer. Das sind pro Monat etwa 300 Euro und nach zehn Jahren bereits etwa 41.000 Euro weniger Verdienst. Um diese Zahlen zu visualisieren, wurden bei der diesjährigen Protestaktion von DGB, DF und SoVD zum Equal Pay Day entsprechend teure Gegenstände vor dem Brandenburger Tor platziert – von einer E-Gitarre, über ein luxeriöses Sofa bis hin zu einem Sportwagen.

Erstellt am: Montag 20. März 2017

Thema: Equal Pay Day Entgeltgleichheit

Öffentlicher Dienst

Familienzeiten wirken sich negativ auf Beurteilung aus

Anschreiben: Antrag auf Elternzeit

Die Bundesfrauenvertretung des Deutschen Beamtenbundes (dbb) fordert eine Reform der Frauenförderung im öffentlichen Dienst und ein diskriminierungsfreies Beurteilungssystem. Bislang wirkt es sich für Beschäftigte negativ auf die dienstliche Beurteilung aus, wenn sie zugunsten der Familie kürzertreten.

Erstellt am: Sonntag 19. März 2017

Thema: Öffentlicher Dienst, gender equality, Elternzeit

UN-Frauenrechtskommission

Handeln - nicht nur reden

Blick auf den vollen Plenarsaal im UN-Hauptquartiert

„Unsere Welt braucht mehr Frauen in Führungspositionen und mehr Männer, die sich für Gleichstellung engagieren” - mit einem Aufruf zum Handeln eröffnete der neue UN-Generalsekretär Antonio Guterres am 13. März die 61. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission in New York.

Erstellt am: Dienstag 14. März 2017

Thema: UN, UN-Frauenrechtskommission, Internationale Frauenpolitik W20

Cybergewalt

Aktiv gegen digitale Gewalt

Computertastatur mit einer roten Taste "Stalking"

Bedrohungen, Nachstellungen, die Veröffentlichung intimer Bilder - der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe (bff) verzeichnet seit mehreren Jahren einen Anstieg an Beratungsanfragen von Frauen und Mädchen zu Gewalt im digitalen Raum. Nun will der bff mit seinem neuen Projekt „Aktiv gegen digitale Gewalt“ Abhilfe schaffen.

Erstellt am: Dienstag 14. März 2017

Thema: cybergewalt, Soziale Medien, Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Treffer 1 bis 5 von 1764
<< < 1-5 6-10 11-15 16-20 > >>
Insbesondere Geld, gesellschaftliche Akzeptanz, Ungebundenheit und Macht sind auch heute noch so ungleich verteilt, dass wir schlechterdings nicht behaupten können, Frauen rivalisierten unter gleichen Bedingungen.

(Christine Bergmann, deutsche Politikerin, Berliner Senatorin, 1998-2002 Bundesfrauenministerin)