zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Geflüchtete Frauen und Kinder

Mehr Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften

11-jähriges geflüchtetes Mädchen mit Deutschlandfarben auf der Wange vor Flüchtlingsunterkunft in Berlin

Joudi (11) beim Tag der Offenen Tür in einer Flüchtlingsunterkunft
Foto: UNICEF/DT2016-45787/Ashley Gilbertson/VII Photo/unicef.de

Noch bis zum 10. Februar 2017 können sich freie, kommunale und private Träger von Flüchtlingsunterkünften sowie Einrichtungen in Landesträgerschaft darum bewerben, beim Gewaltschutz für geflüchteten Frauen vom Bund unterstützt zu werden.

Bereits im Juni vergangenen Jahres hatte das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) und UNICEF die Initiative „Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“ gestartet. Damals waren zunächst in 25 Flüchtlingsunterkünften Koordinationsstellen für Gewaltschutz gefördert worden. Nun sollen 75 weitere Einrichtungen diese Möglichkeit erhalten.

Schwesig: "Schutz der Schwächsten nicht aus den Augen verlieren"
Dazu Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD): „Frauen und Kinder vor Gewalt und Missbrauch zu schützen, ist unsere Pflicht. Wir dürfen den Schutz der Schwächsten nicht aus den Augen verlieren."

AnsprechpartnerInnen nach innen und außen
Die KoordinatorInnen sollen sowohl als Kontaktpersonen für die BewohnerInnen fungieren, also mit Informationen zu Hilfsangeboten zur Seite stehen, als auch das Personal in den Einrichtungen unterstützen. Neben der internen Kommunikation sind sie auch AnsprechpartnerInnen für Ämter, Behörden, Beratungsstellen oder Polizeidienststellen.

Gewaltschutzkonzepte entwickeln und umsetzen
Darüber hinaus gehört es zu den Aufgaben der Koordinationsstelle gemeinsam mit der Unterkunftsleitung Gewaltschutzkonzepte für die Flüchtlingsunterkünfte zu erstellen und umzusetzen. Jede Koordinationsstelle wird vom BMFSFJ mit 40.000 Euro pro Jahr gefördert.

Weitere Informationen:

Zum Interessensbekundungsverfahren: www.gewaltschutz-gu.de

Mindeststandards für Flüchtlingsunterkünfte, entwickelt von BMFSFJ, UNICEF und weiteren Partnerorganisationen


AutorIn: Christine Müller

Erstellt am: Dienstag 10. Januar 2017

Thema: Geflüchtete Frauen, Gewalt gegen Frauen und Kinder, Flüchtlings- Integrations- und Migrationspolitik

Frauenrecht ist nicht nur ein abstrakter Begriff; es ist vor allem eine persönliche Sache. Es geht dabei nicht nur um "uns", sondern ebenso um mich und um dich.

(Toni Morrison, amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin)