zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Organisation

Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrates, Foto: Deutscher Frauenrat

Der Deutsche Frauenrat ist ein gemeinnütziger Verein. Er wird vorwiegend aus öffentlichen Geldern, das heißt aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ( BMFSFJ) finanziert. Er ist als Nichtregierungsorganisation (NRO) anerkannt und hat besonderen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.
Oberstes Organ des Deutschen Frauenrates ist die Mitgliederversammlung. Einmal im Jahr treffen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände, um politische Perspektiven, Arbeitsschwerpunkte und Maßnahmen zu diskutieren und Forderungen zu beschließen. Diese Beschlüsse sind die Grundlage für die Arbeit des neunköpfigen Vorstands. Er wird alle zwei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt und ist ehrenamtlich tätig.

Wenn man den weiblichen Verstand schärft, indem man ihn bildet, ist Schluss mit dem blinden Gehorsam.

(Mary Wollstonecraft, englische Schriftstellerin, Philosophin und Frauenrechtlerin, 1739-1797)