///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Schwerpunktthema / Sorgearbeit

Sorgearbeit

Aufwertung und Umverteilung von Sorgearbeit auf die politische Agenda setzen

Viele wichtige Forderungen der Gleichstellungspolitik haben zum Ziel gleiche Chancen für Frauen und Männer im Erwerbsleben zu schaffen. Dies wird aber nur möglich sein, wenn auch die unbezahlte Sorgearbeit, also z.B. Kindererziehung, Pflege von Angehörigen, Arbeit im Haushalt, zwischen den Geschlechtern umverteilt wird. Im Moment leisten Frauen jeden Tag durchschnittlich 1,5 Stunden mehr Sorgearbeit als Männer. Frauen und Männer müssen die gleichen Möglichkeiten haben, um Erwerbs- und Sorgearbeit miteinander zu verbinden. Dafür braucht es Rahmenbedingungen, die ein partnerschaftliches Erwerbs- und-Sorge-Arrangement ermöglichen.

Auch bei der professionellen Sorgearbeit gibt es ein Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern: Ob als Sozialpädagogin im Mädchenprojekt, Haushaltshilfe, Krankenschwester oder Erzieherin – meistens sind es Frauen die in ganz verschiedenen Sorgeberufen tätig sind. In diesen Berufen wird gesellschaftlich wertvolle Arbeit geleistet, die Vergütung ist hingegen oft schlecht. Denn was in der Familie ‚umsonst‘ geleistet wird, scheint im Job keinen angemessenen ökonomischen Wert erzielen zu können. Damit diese wichtigen Tätigkeiten endlich ihrem gesellschaftlichem Wert entsprechend vergütet werden, müssen die Sorgeberufe aufgewertet werden.

Fachausschuss

Aufwertung und Umverteilung von Sorgearbeit sind seit langem zentrale gleichstellungspolitische Projekte. Die DF Mitgliederversammlung 2018 hat daher einen Fachausschuss eingesetzt, der diese Themen auf die politische Agenda setzen und  die Umsetzung sinnvoller Maßnahmen vorantreiben soll. Unter Leitung von Anja Weusthoff arbeiten in diesem Fachausschuss Vertreterinnen aus sechs Mitgliedsverbänden mit. Vor dem Hintergrund der Handlungsempfehlungen des zweiten Gleichstellungsberichtes der Bundesregierung wird der Fachausschuss eine politische Lobby-Strategie erarbeiten und umsetzen.

Dem Fachausschuss gehören an:

  • Beret Giering (Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen)
  • Beate Imhof-Gildein (Berufsverband Hauswirtschaft)
  • Ute Latzel (Bundesverband der Mütterzentren)
  • Dr. Simone Real (Sozialverband Deutschland)
  • Gabriele Stark-Angermeier (Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit)
  • Michaela Wachsmuth (Evangelische Frauen in Deutschland)

Koordination:

Antje Asmus (Deutscher Frauenrat)

 
 
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

4. September 2020 | Pressemitteilung

„Sorgearbeit fair teilen zwischen Männern und Frauen“ – Zivilgesellschaftliches Bündnis gegründet
Mona Küppers, Vorsitzende des Deutschen Frauenrats links. Rechts daneben Schrift mit den Worten "

Unbezahlte Sorgearbeit ist zwischen den Geschlechtern nicht fair verteilt, insbesondere die Betreuung und Erziehung von Kindern, Hausarbeit sowie Unterstützung und Pflege von Familienangehörigen. Frauen erledigen …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

31. August 2020 | Pressemitteilung

Kinderbetreuung und Vereinbarkeit haben Priorität

Auf Initiative des BMFSFJ trifft sich heute der Corona-KiTa-Rat zum ersten Mal. Der Deutsche Frauenrat begrüßt die Einrichtung des Gremiums, das die Wiederaufnahme des Regelbetriebs …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

9. Juli 2020 | Thema "Corona"

Vereinbarkeit bleibt auch in der Krise staatliche Aufgabe

Wir stellen fest: Privatisierung der Vereinbarkeit Zu Beginn der Corona-Pandemie waren Tagespflegeeinrichtungen, Schulen und Kitas über Wochen und Monate hinweg geschlossen. Bestehende Rechtsansprüche auf Kinderbetreuung …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

29. April 2020 | Pressemitteilung

Familien brauchen mehr: Deutscher Frauenrat, Deutscher Juristinnenbund und Zukunftsforum Familie fordern geschlechter- und kindgerechte Maßnahmen für Familien in der Corona-Krise!

Anlässlich der anhaltenden Corona-Krise fordern der DF, der djb und das ZFF, Familien und Kinder nachhaltiger zu unterstützen und bei anstehenden Entscheidungen die Geschlechtergerechtigkeit im …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

17. April 2020 | Pressemitteilung

Erste Corona-Lockerungen: Rolle rückwärts ins Alleinernährer-Modell abwenden

Der Deutsche Frauenrat begrüßt das besonnene Vorgehen von Bundesregierung und Ministerpräsident*innen der Länder bei der Bewältigung der Corona-Pandemie. In den Maßnahmen zur Lockerung bestehender Einschränkungen …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

31. März 2020 | Thema "Corona"

Dossier: COVID-19 aus Geschlechterperspektive

Das Corona-Virus stellt aktuell unser ganzes Leben auf den Prüfstand: unsere Ökonomien, unsere Arbeitsformen und -teilung, unsere Gesundheitssysteme, unsere sozialen Beziehungen, den Zusammenhang zwischen dem …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

26. März 2020 | Pressemitteilung

Doppelschicht statt Hilfe: Entschädigungsanspruch kommt bei zu wenigen erwerbstätigen Müttern an

Der Deutsche Frauenrat begrüßt den vom Bundestag beschlossenen Entschädigungsanspruch für Eltern, mit dem Verdienstausfälle wegen der Schließung von Kitas und Schulen kompensiert werden sollen. „Es …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

17. März 2020 | Pressemitteilung

Equal Pay Day: Sorgearbeit angemessen bezahlen

Die vom Corona-Virus ausgelöste Krise zeigt einmal mehr: Die Arbeit, die mehrheitlich Frauen für die Gesellschaft leisten, zum Bespiel als Pflegerinnen oder Erzieherinnen ist überlebenswichtig. …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

6. September 2019 | Aktuelles

Vereinbarkeit von Pflege und Beruf erleichtern

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags „Pflegende Angehörige“ am 8. September fordern wir die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege für pflegende Frauen und Männer mit der Schaffung …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

30. Juni 2019 | Beschlüsse

Betriebe und Dienststellen zur Auseinandersetzung mit lebensphasenorientierten Arbeitszeiten gesetzlich verpflichten

Der Deutsche Frauenrat setzt sich für die Einführung lebensphasenorientierter Arbeitszeiten ein. Eine gerechte Verteilung der bezahlten Erwerbs- und unbezahlten Reproduktionsarbeit zwischen den Geschlechtern wird damit …

/ Weiterlesen

 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Fachausschuss

Anja Weusthoff

Sorgearbeit ist viel wert. Frauen wollen sie teilen. Das setzen wir auf die politische Agenda.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Aus Corona lernen: Ungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern abbauen

In der Corona-Krise drohen erhebliche Rückschritte in der Gleichstellung von Frauen und Männern. Denn die politischen Maßnahmen zum Umgang mit dem Virus vernachlässigen die Lebenswirklichkeiten …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Gleichstellungsstiftung jetzt gründen

Aufruf zivilgesellschaftlicher Organisationen für die zügige Errichtung einer unabhängigen Einrichtung für Gleichstellung und Geschlechterfragen in 2020 Union und SPD haben im Koalitionsvertrag von 2018 die …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Kampagne „Wir brauchen Parität“ von DF und KLFR

Auf Bundesebene und in zahlreichen Bundesländern werden Gesetzesinitiativen zur Erhöhung des Frauenanteils in Parlamenten diskutiert. Seit einem Jahr gibt es in Brandenburg und Thüringen die …

/ Weiterlesen

Publikation
Gutachten Geschlechtergerechter Bundeshaushalt

Jedes Jahr beschließt der Bundestag den Bundeshaushalt und legt damit fest, welche Projekte und Aufgaben durch öffentliche Gelder gefördert werden sollen. Die Entscheidungen, wofür diese …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Erklärvideo: 3 Wege zur Parität

Wie genau können wir Parität in den Parlamenten herstellen? Welche Wege und Modelle gibt es eigentlich? Es ist ganz einfach. Das zeigen wir in unserem …

/ Weiterlesen