///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Schwerpunktthema / Geschlechtergerechte Haushaltspolitik

Geschlechtergerechte Haushaltspolitik

Geld hat (k)ein Geschlecht - Finanz- und Haushaltspolitik im Visier

Das Thema geschlechtergerechte Haushaltspolitik ist im DF bis 2020 als Schwerpunkt gesetzt. Finanzierungs- und Budgetentscheidungen sind immer auch Ausdruck von gesellschaftlichen Machtverhältnissen und nicht geschlechtsneutral. Sie kommen Männern und Frauen in unterschiedlicher Weise zu Gute. Es ist daher notwendig, Prinzipien zu erarbeiten und Strukturen zu etablieren, die eine geschlechtergerechte Verteilung der zur Verfügung stehenden Gelder und Budgets sicherstellen. Der Deutsche Frauenrat fordert, dass bei bundespolitischen Entscheidungsprozessen die unterschiedlichen Auswirkungen von Haushalts- und Finanzentscheidungen auf Frauen und Männer grundsätzlich berücksichtigt werden. Dies gilt für alle Ressorts und Politikbereiche.

Deshalb hatte der Deutsche Frauenrat ein internes wissenschaftliches Gutachten in Auftrag gegeben. Am Beispiel von Arbeitsmarkt- und Sportförderung geht es dem Thema geschlechtergerechte Bundeshaushaltsführung nach. Mit den Ergebnissen wird der DF in die Vermittlung gehen und für die sofortige Umsetzung erster Schritte auf dem Weg zu einem geschlechtergerechten Bundeshaushalt werben.

Beschlüsse zum Thema:

Strukturierte gendergerechte Finanzpolitik wirksam umsetzen (2017)
Geschlechtergerechte Haushaltspolitik – strukturierte Finanzierung der Gleichstellungpolitik (Fortsetzung des Schwerpunktthemas – 2019)

 

 
 
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

30. Juni 2019 | Beschlüsse

Für eine proaktive europäische Gleichstellungspolitik

Nach den Europawahlen 2019 fordert der Deutsche Frauenrat die zukünftige Europäische Kommission und das neue Europäische Parlament dazu auf, dem Grundwert Gleichstellung der Geschlechter durch …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

30. Juni 2019 | Beschlüsse

Gleichstellungspolitische Vorgaben über Haushaltsvermerke im Bundeshaushalt verankern

Der Deutsche Frauenrat fordert die sofortige Umsetzung erster Schritte auf dem Weg zu einem geschlechtergerechten Bundeshaushalt (GGH). Dafür sollen Titel im Bundeshaushalt mit bereits erwiesenen …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

18. Juni 2019 | Publikation

Jahresbericht 2018/19

„Parität erscheint mir logisch.“ Mit diesem Satz hat die Bundeskanzlerin im Januar öffentlich in einem Zeitungsinterview ein Bekenntnis abgelegt, auf das wir lange gewartet haben. …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

17. Juni 2019 | Pressemitteilung

Mehr Frauen* – mehr Demokratie

Unter diesem Motto stand die diesjährige Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats, die vom 15. bis 16. Juni in Berlin tagte. Eröffnet wurde sie von Elke Büdenbender, …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

7. Dezember 2018 | Medienschau

Ein geschlechtergerechter Bundeshaushalt ist Pflicht

Frauen müssen in gleicher Weise von den Mitteln aus dem Bundeshaushalt profitieren wie Männer. Alles andere ist ungerecht. Statement von Mona Küppers zum Gender Budgeting im …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

23. Juni 2018 | Publikation

Jahresbericht 2017/18

Das vergangene DF-Jahr war in vielerlei Hinsicht arbeitsintensiv und spannend. Es stand für uns ganz im Zeichen der Bundestagswahl 2017. Seit März 2018 haben wir …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Aktuelles
Unser neues Positionspapier zur digitalen Zukunft

Die digitale Transformation verändert unsere Gesellschaft in allen Bereichen nachhaltig. Wie sich diese technologische Revolution auf das Leben und die Teilhabechancen von Frauen und Männern …

/ Weiterlesen

Aktuelles
DF Stellungnahme zur Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Die Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, für Ernährung und Landwirtschaft sowie des Innern, für Bau und Landwirtschaft haben einen Gesetz- und Satzungsentwurf zur …

/ Weiterlesen

Aktuelles
(Ehe-)Frauen der Bundespräsidenten sind #keinAnhängsel

Heute jährt sich die Wahl von Theodor Heuss zum ersten Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland zum 70sten mal. Wir nehmen dieses Datum zum Anlass, um mit …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Schluss mit dem Flickenteppich – wir brauchen ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen

Aus Anlass der aktuellen Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag fordert das Bündnis Istanbul-Konvention ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Dazu gehören vor allem eine …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung

Alle Frauen verdienen auch im Alter ein eigenständiges Leben. Der Deutsche Frauenrat unterstützt daher das aktuelle Vorhaben der Bundesregierung, eine Grundrente zur Anerkennung der Lebensleistung …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Die Kampagne #mehrfrauenindieparlamente

Unser Aufruf #mehrfrauenindieparlamente hat eine breite Unterstützungswelle für Parität in Parlamenten und Politik ins Rollen gebracht. Wer sich der Kampagne anschließen will, wer unseren Aufruf mitunterzeichnen will oder auch nur Informationen zum …

/ Weiterlesen