///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Schwerpunktthema / Digitalisierung

Digitalisierung

Geschlechtergerechtigkeit in die Digitale Transformation verweben

Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche und wirkt sich auf die politischen und sozialen Rahmenbedingungen der Gesellschaft und das Leben aller Menschen aus. Für Frauen birgt die Digitale Transformation Herausforderungen, die es zu minimieren und Chancen, die es zu nutzen gilt. Dafür ist ein konsequentes Zusammendenken politischer Maßnahmen und Strategien in allen Bereichen mit der Gleichstellung der Geschlechter notwendig.

Die Coronapandemie hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst. Die Verlagerung der Arbeit und des Privatlebens in virtuelle Räume konfrontierte die Menschen in ihrem Alltag mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung. In der Krise zeigte sich, wie abhängig Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Bildung und sogar das persönliche Miteinander von digitalen Angeboten sind. Gleichzeitig wurden bestehende Ungleichheiten in der Verteilung von Ressourcen, Wissen und Zugang offenbar.

In allen Ressorts rückt Digitalisierung mehr und mehr in den Fokus der alltäglichen und mittelfristigen Politik. Die Geschlechterdimension jedoch bleibt weitgehend unbeachtet.

Der Dritte Gleichstellungsbericht der Bundesregierung betrachtet die unterschiedlichen Dimensionen der Digitalen Transformation und spielt das Thema weiter in das Handlungsfeld der zukünftigen Bundesregierung. Wir müssen die Digitale Transformation bewusster gestalten, damit Frauen und Männer gleichberechtigt von den Chancen profitieren und von den Risiken verschont bleiben.

Deshalb ist das Thema „Geschlechtergerechtigkeit in die Digitale Transformation verweben“ ein Schwerpunkt der Arbeit des DF im kommenden Jahr. Maren Heltsche leitet das Schwerpunktthema als Verantwortliche im Vorstand des DF. Das Ziel ist es, den politisch Verantwortlichen auf Grundlage der Handlungsempfehlungen des Dritten Gleichstellungsberichts die gleichstellungspolitische Dimension ihrer digitalpolitischen Maßnahmen vor Augen zu führen und sie zu einer geschlechtergerechten Digitalisierungspolitik zu bewegen. Jetzt müssen Weichenstellungen gelegt werden, um die Entwicklungen der digitalen Transformation so zu gestalten, dass Frauen die gleichen Verwirklichungschancen haben wie Männer.

 

 
 
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

7. April 2022 | Pressemitteilung

Bundesregierung muss digitalpolitische Empfehlungen aus dem 3. Gleichstellungsbericht als Handlungsgrundlage nutzen
Zitat Maren Heltsche, Mitglied im DF-Vorstand: "Digitale Technologien sind nicht neutral, sie spiegeln Ideen, Werte und stereotype Vorstellungen derer wider, die sie entwickeln. Mit Hilfe des 3. Gleichstellungsberichts kann die Bundesregierung eine geschlechtergerechte und wirkungsvolle Digitalisierungs- politik gestalten. Der Bericht liefert eine zentrale Grundlage für digitalpolitisches Handeln. Als solche muss sie auch genutzt werden."

Heute wird der seit Juni 2021 vorliegende Dritte Gleichstellungsbericht im Deutschen Bundestag debattiert. Der Bericht geht der Frage nach, welche unterschiedlichen Auswirkungen, Chancen und Risiken …

Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

24. Juni 2021 | Beschlüsse

Schwerpunktthema: Geschlechtergerechtigkeit in die Digitale Transformation verweben

Das 2019 veröffentlichte Positionspapier „Zukunft gestalten. Digitale Transformation geschlechtergerecht steuern“ brachte dem DF viel Aufmerksamkeit. Es führte zu zahlreichen Anfragen aus verschiedenen politischen Kontexten: auf …

Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

24. September 2019 | Publikation

Unser neues Positionspapier zur digitalen Zukunft

Die digitale Transformation verändert unsere Gesellschaft in allen Bereichen nachhaltig. Wie sich diese technologische Revolution auf das Leben und die Teilhabechancen von Frauen und Männern …

Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Fachausschuss

Maren Heltsche

Die Digitale Transformation kann und muss geschlechtergerecht gestaltet werden. Nur so können gleiche Chancen für Frauen und Männer realisiert und die Risiken minimiert werden.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Raus aus der Corona-Erschöpfung

Der Deutsche Frauenrat fordert die Bundesregierung zum internationalen Frauentag auf, die enorme Belastung von Frauen, insbesondere von Müttern und Pflegenden, in der Pandemie anzuerkennen und …

Weiterlesen

Aktuelles
W7-Der frauenpolitische Dialog zur G7

Seit 2018 organisiert sich die Women7 (W7), ein internationales Netzwerk an Frauenrechtsverbänden, -Organisationen und Interessensgruppen, um sich gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit in der G7 einzusetzen. Das …

Weiterlesen

Aktuelles
W20 – Der frauenpolitische Dialog zur G20

Women20 (W20) ist eine offizielle Dialoggruppe der Gruppe der Zwanzig (G20), die sich für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter in …

Weiterlesen

Aktuelles
Kein Fortschritt ohne Gleichstellung – DF wertet Koalitionsvertrag aus

Der am 7. Dezember unterzeichnete Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP ist ein frauenpolitischer Erfolg. Er greift Forderungen auf, die der Deutsche Frauenrat …

Weiterlesen