///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Schwerpunktthema / Sorgearbeit

Sorgearbeit

Viele wichtige gleichstellungspolitische Forderungen zielen darauf Frauen im Erwerbsleben die gleichen Chancen zu eröffnen wie Männern. Dies wird nur möglich sein, wenn auch die unbezahlte Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern gleich verteilt wird. Denn diese leisten Frauen jeden Tag durchschnittlich 1,5 Stunden mehr als Männer. Um dieses Ungleichgewicht greifbar zu machen, stellt die Sachverständigenkommission für den Zweiten Gleichstellungsbericht in ihrem Gutachten den Gender Care Gap als neue Kennzahl vor. Dieser Gender Care Gap beträgt derzeit 52 %.
Frauen und Männer brauchen die gleichen Chancen, um Erwerbs- und Sorgearbeit miteinander zu verbinden. Dafür benötigen wir gesetzliche Rahmenbedingungen, die ein partnerschaftliches Erwerb-und-Sorge-Arrangement ermöglichen.
Aufwertung von Sorgeberufen
Ob als Sozialpädagogin im Mädchenprojekt, Haushaltshilfe, Krankenschwester oder Erzieherin: Meist sind es Frauen die in ganz verschiedenen Berufen tagtäglich professionelle Sorgearbeit leisten. Ihre Berufsgruppen werden mit der Abkürzung SAHGE-Berufe zusammengefasst. SAHGE steht dabei für Soziale Arbeit, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Gesundheit/Pflege und Erziehung.
In diesen Berufen wird gesellschaftlich wertvolle Arbeit geleistet wird, ohne eine angemessene Vergütung zu erhalten. Denn was in der Familie ‚umsonst‘ geleistet wird, scheint im Beruf keinen angemessenen ökonomischen Wert erzielen zu können. Damit diese wichtigen Tätigkeiten endlich angemessen vergütet werden, müssen die Sorgeberufe gesellschaftlich aufgewertet werden.

Um eine Position zum Thema Sorgearbeit zu erarbeiten, veranstaltet der DF im Frühjahr ein internes Hearing mit ExpertInnen.

 
 
Keine Beiträge vorhanden.
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Veranstaltung
CEDAW Zukunftswerkstatt 2018

Die DF-Zukunftswerkstatt 2018 schlägt eine Brücke von der 2017 beendeten CEDAW Allianz zur zukünftigen Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft in Deutschland für ein CEDAW-Alternativ-Verfahren. Neben Rückblicken auf …
/ Weiterlesen

Veranstaltung
Gleichstellung in der Digitalisierung

Nachrichten bekommen wir auf unser Smartphone, Technologien verändern Berufe, unsere Netzwerke sind die Sozialen Medien. Digitalisierung spielt eine immer größere Rolle in unserem Leben: Sei …
/ Weiterlesen

Debatte
„Wir brauchen ein Paritätsgesetz“ – im Gespräch mit Elke Ferner

Elke Ferner ist seit 2004 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF). Seit 2002 ist die gebürtige Saarländerin Mitglied des Deutschen Bundestags, seit 2013 Parlamentarische Staatssekretärin …
/ Weiterlesen

Debatte
„Es braucht Vorbilder“ – im Gespräch mit Annette Widmann-Mauz

Annette Widmann-Mauz ist seit 2015 Vorsitzende der Frauen Union der CDU Deutschlands. Die in Tübingen lebende Politik- und Rechtswissenschaftlerin engagierte sich früh in Politik und …
/ Weiterlesen