///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Allgemein

Zitat Dr. Anja Nordmann Geschäftsführerin Deutscher Frauenrat: "In einer Stiftung, die Gleichstellung gesamtgesellschaftlich stärken und voranbringen soll, darf im Stiftungsrat die Stimme der Zivilgesellschaft nicht fehlen."

Politische Unabhängigkeit der Bundesstiftung Gleichstellung sicherstellen

Pressemitteilung | 14. April 2021

Morgen soll im Bundestag in 2./3. Lesung das Gesetz zur Gründung einer Bundesstiftung Gleichstellung behandelt werden. Der Deutsche Frauenrat begrüßt die Gründung einer solchen Stiftung grundsätzlich, bemängelt aber die unzureichende Einbindung der Zivilgesellschaft.

Dazu erklärt Dr. Anja Nordmann, Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrats: „Nachdem am letzten Montag die Anhörung im Bundestag zum Gesetzentwurf zur Gründung der Gleichstellungsstiftung stattfand und das Gesetz nun schon drei Tage später verabschiedet werden soll, ist es praktisch kaum möglich, dass die fundierte Kritik aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft, noch Einfluss auf das Gesetz hat. Dies beschneidet die Einbindung der Zivilgesellschaft in unnötiger Weise.“

In der Anhörung hatte der Deutsche Frauenrat u.a. angeregt, den Stiftungsrat, der die Arbeit der Stiftung steuert, um Mitglieder aus der Zivilgesellschaft zu erweitern. Nach dem vorliegenden Gesetzentwurf soll er mit 10 Bundestagsabgeordneten und der oder dem Bundesminister*in für Familie, Frauen, Senioren und Jugend politisch besetzt werden und variiert daher je nach politischen Mehrheitsverhältnissen.

„In einer Stiftung, die Gleichstellung gesamtgesellschaftlich stärken und voranbringen soll, darf im Stiftungsrat die Stimme der Zivilgesellschaft nicht fehlen. Insbesondere auch, weil sie unabhängig von politischen Mehrheitsverhältnissen eine konstante Vertretung über Legislaturperioden hinweg sicherstellen kann.“, so Dr. Anja Nordmann weiter.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Weiterführende Informationen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Raus aus der Corona-Erschöpfung

Der Deutsche Frauenrat fordert die Bundesregierung zum internationalen Frauentag auf, die enorme Belastung von Frauen, insbesondere von Müttern und Pflegenden, in der Pandemie anzuerkennen und …

Weiterlesen

Aktuelles
W7-Der frauenpolitische Dialog zur G7

Seit 2018 organisiert sich die Women7 (W7), ein internationales Netzwerk an Frauenrechtsverbänden, -Organisationen und Interessensgruppen, um sich gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit in der G7 einzusetzen. Das …

Weiterlesen

Aktuelles
W20 – Der frauenpolitische Dialog zur G20

Women20 (W20) ist eine offizielle Dialoggruppe der Gruppe der Zwanzig (G20), die sich für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter in …

Weiterlesen

Aktuelles
Kein Fortschritt ohne Gleichstellung – DF wertet Koalitionsvertrag aus

Der am 7. Dezember unterzeichnete Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP ist ein frauenpolitischer Erfolg. Er greift Forderungen auf, die der Deutsche Frauenrat …

Weiterlesen