///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Geschlechtervielfalt (2017-2019)

Geschlechtervielfalt (2017-2019)

Freiheit für geschlechtliche Selbstverortung

Der DF befasst sich von 2017 bis 2019 mit dem Schwerpunktthema „Geschlechtervielfalt im gesellschaftlichen Diskurs“. Denn der Großteil der Menschen wächst in dem Verständnis auf, es gebe lediglich zwei Geschlechter. Das spiegelt jedoch nicht die Realität und Lebenswirklichkeit vieler Menschen in Deutschland wider. Nach der repräsentativen Zeit-Vermächtnis-Studie von 2016 geben 3,3 Prozent der Befragten an, sich nicht im binären Schema Mann/Frau wiederzufinden. Hochgerechnet entspricht das etwa 2,5 Millionen Menschen in Deutschland, so viele, wie die Großstädte München und Köln zusammen an Einwohnern zählen. Wie Geschlecht definiert wird und welche Vorstellung in einer Gesellschaft darüber vorherrscht, ist immer an die jeweilige Zeit und Kultur gebunden und entsprechend von Wandel geprägt. Vielfältig ist sowohl die biologisch anatomische Geschlechterrealität als auch die geschlechtlichen Selbstverständnisse der Menschen. Seit einigen Jahren wird die Vorstellung der Zweigeschlechtlichkeit in Deutschland durch verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, die Rechtsprechung und die Politik kritisch hinterfragt. Zahlreiche Initiativen haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf die Situation nicht-binär-geschlechtlicher Menschen aufmerksam zu machen und ihre Rechte zu stärken, denn die Geschlechtsidentität der/des Einzelnen ist Teil der individuellen Selbstbestimmung und damit grund- und menschenrechtlich geschützt. Ebenso ist der Schutz vor Diskriminierung und Gewalt aufgrund der Geschlechtsidentität Teil des menschenrechtlichen Diskriminierungsverbots. Nicht zuletzt hat das Bundesverfassungsgericht 2017 das Personenstandsrecht um eine dritte Geschlechtsoption erweitert.
Der Deutsche Frauenrat (DF) befasst sich von 2017 bis 2019 mit dem Schwerpunktthema „Geschlechtervielfalt im gesellschaftlichen Diskurs“. Er will darüber diskutieren wie der DF als größte Frauen Lobby Deutschlands einen Beitrag dazu leisten kann, einer abwertenden diskriminierenden Haltung in Teilen der Gesellschaft gegenüber allen Menschen, die sich jenseits der binären Geschlechterordnung verorten, durch nachhaltige Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen einer gendergerechten Sprachregelung diskutiert.
Gerade in Zeiten, in denen neokonservative und rechte Kräfte weltweit lautstark gegen eine offene Geschlechterpolitik Stimmung machen, müssen Menschen in ihrer Freiheit sich geschlechtlich so zu verorten, wie es ihnen entspricht, besonders geschützt werden.

 
 
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

23. Juli 2019 | Aktuelles

Gender-Stern(*) für alle

Sprache schafft Realitäten und ist damit ein Schlüssel für die Veränderung bestehender Geschlechternormen. Sprache und Wirklichkeit stehen in einer steten Wechselwirkung, sie reproduzieren und reflektieren …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

18. Juni 2019 | Publikation

Jahresbericht 2018/19

„Parität erscheint mir logisch.“ Mit diesem Satz hat die Bundeskanzlerin im Januar öffentlich in einem Zeitungsinterview ein Bekenntnis abgelegt, auf das wir lange gewartet haben. …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

1. April 2019 | Veranstaltung

Workshop: Geschlechtervielfalt im gesellschaftlichen Diskurs (DF-intern)

Wir möchten gemeinsam mit Vertreterinnen unserer Mitgliedsverbände am 5. April 2019 erörtern, wie sich die zunehmende gesellschaftliche Öffnung des Geschlechterverständnisses und damit die Erweiterung der …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

29. Juni 2018 | Beschlüsse

Politik der Geschlechter

Mit einem Aufruf zum Zusammenhalt Europas ist die Mitgliederversammlung 2018 des Deutschen Frauenrats am 24. Juni 2018 in Berlin zu Ende gegangen. Zwei Tage lang …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

23. Juni 2018 | Publikation

Jahresbericht 2017/18

Das vergangene DF-Jahr war in vielerlei Hinsicht arbeitsintensiv und spannend. Es stand für uns ganz im Zeichen der Bundestagswahl 2017. Seit März 2018 haben wir …

/ Weiterlesen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
DF-Halbzeitbilanz: Bei der Gleichstellung muss die Große Koalition nachbessern!

Der Deutsche Frauenrat hat zur Halbzeit die Politik der Großen Koalition aus gleichstellungspolitischer Perspektive bilanziert. Das Ergebnis: In der Gleichstellungspolitik muss deutlich mehr geschehen. „Zugesagte …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Unser neues Positionspapier zur digitalen Zukunft

Die digitale Transformation verändert unsere Gesellschaft in allen Bereichen nachhaltig. Wie sich diese technologische Revolution auf das Leben und die Teilhabechancen von Frauen und Männern …

/ Weiterlesen

Aktuelles
DF Stellungnahme zur Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Die Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, für Ernährung und Landwirtschaft sowie des Innern, für Bau und Landwirtschaft haben einen Gesetz- und Satzungsentwurf zur …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Schluss mit dem Flickenteppich – wir brauchen ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen

Aus Anlass der aktuellen Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag fordert das Bündnis Istanbul-Konvention ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Dazu gehören vor allem eine …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Die Kampagne #mehrfrauenindieparlamente

Unser Aufruf #mehrfrauenindieparlamente hat eine breite Unterstützungswelle für Parität in Parlamenten und Politik ins Rollen gebracht. Wer sich der Kampagne anschließen will, wer unseren Aufruf mitunterzeichnen will oder auch nur Informationen zum …

/ Weiterlesen