///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Stellenangebote

Stellenangebote

Der Deutsche Frauenrat (DF) ist der Dachverband bundesweit aktiver Frauenorganisationen und die größte frauen- und gleichstellungspolitische Interessenvertretung in Deutschland. Die Politik des DF zielt auf Geschlechtergerechtigkeit und gleichwertige Lebensverhältnisse. Hierfür bündelt er, als Ergebnis demokratischer Willensbildung, die Interessen seiner Mitglieder, bringt sie in die Bundespolitik und über die Europäische Frauenlobby auf EU-Ebene ein und äußert sich zu gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Themen.

Der DF sucht zum 1.10.2021

eine*n Projektreferent*in Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d) für das Women7-Projekt im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft

Stellenausschreibung als PDF

Der Deutsche Frauenrat bringt sich seit Jahren in europäische und internationale Prozesse ein. Zum Beispiel als Gründungs- und aktives Mitglied der Europäischen Frauenlobby (EWL), um die Gleichstellungspolitik der EU mitzugestalten. Als Nichtregierungsorganisation (NGO) hat der DF darüber hinaus einen besonderen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und nimmt an den alljährlichen Sitzungen der UN-Frauenrechtskommission (CSW) teil. Über die frauenpolitischen Dialoggruppen Women7 und Women20 (W7/20) beteiligt sich der Deutsche Frauenrat auch an den Verhandlungen der G7/20. Während der deutschen G7-Präsidentschaft 2022 ist der Deutsche Frauenrat mit der Leitung des frauenpolitischen Dialogs W7 mandatiert worden.

Women7: Der frauenpolitische Dialog zur G7

Ziel von W7 ist es, gleichstellungspolitische Forderungen in den G7-Prozess einzubringen. Dabei vertritt die frauenpolitische Zivilgesellschaft ihre Themen sowohl innerhalb der Verhandlungen und lenkt außerdem die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Gleichstellung in den G7 Verhandlungen. Der DF ist hier seit Gründung vertreten, bringt die Themen der deutschen Zivilgesellschaft in die W7 ein und ist gleichzeitig als Vermittler gegenüber der Bundesregierung tätig.

Was wir von Ihnen erwarten
  • Konzeption, Aufbau und Umsetzung der Öffentlichkeits- und Pressearbeit
  • Technische und inhaltliche Pflege diverser Kanäle der Öffentlichkeitsarbeit
  • Vernetzung mit Politik, Organisationen der Zivilgesellschaft und Multiplikator*innen
  • Abstimmung der Lobby- mit der Öffentlichkeitsarbeit (gemeinsam mit Projektkoordination und Projektleitung)
  • Umsetzung von Publikationen und Kommunikationsmaterialien
  • Konzeption und mediale Begleitung von Veranstaltungen
 Sie bringen mit
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für das Aufgabengebiet adäquaten Studienfach
  • Hohe Affinität für und ausgewiesene Erfahrung mit sozialen Medien
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnis über Strukturen und Prozesse europäischer und internationaler Politik
  • Kooperationsfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten eine inhaltlich anspruchsvolle Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten in einem innovativen Team und einem internationalen Netzwerk. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche), die bis zum 31.3.2023 befristet ist. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der positiven Projektbewilligung. Die Eingruppierung erfolgt nach Qualifikation bis zur EG 13 TVöD.

Vielfalt in unserem Team ist für uns eine Bereicherung, darum freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Menschen mit Einwanderungsgeschichte und/oder von Menschen mit Behinderung.

Fühlen Sie sich angesprochen? Ihre Bewerbung können Sie über das Bewerbungsformular auf unserer Website (www.frauenrat.de/stellenangebot/w7-projektreferentin) bis Mittwoch, 15.9.2021 einreichen. Vorstellungsgespräche werden zwischen dem 20. und 24.9.2021 in unserer Geschäftsstelle stattfinden. Mit Fragen zur Ausschreibung können Sie sich ab dem 25.8.2021 an die Bereichsleiterin Internationales Juliane Rosin (rosin@frauenrat.de, 030 204 569 19) wenden.

 

Der DF sucht zum 1.10.2021

eine Projektassistenz (w/m/d) für das Women7-Projekt im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft.

Stellenausschreibung als PDF

Der Deutsche Frauenrat bringt sich seit Jahren in europäische und internationale Prozesse ein. Zum Beispiel als Gründungs- und aktives Mitglied der Europäischen Frauenlobby (EWL), um die Gleichstellungspolitik der EU mitzugestalten. Als Nichtregierungsorganisation (NGO) hat der DF darüber hinaus einen besonderen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und nimmt an den alljährlichen Sitzungen der UN-Frauenrechtskommission (CSW) teil. Über die frauenpolitischen Dialoggruppen Women7 und Women20 (W7/20) beteiligt sich der Deutsche Frauenrat auch an den Verhandlungen der G7/20. Während der deutschen G7-Präsidentschaft 2022 ist der Deutsche Frauenrat für die Leitung des frauenpolitischen Dialogs W7 mandatiert worden.

Women7: Der frauenpolitische Dialog zur G7

Ziel von W7 ist es, gleichstellungspolitische Forderungen in den G7-Prozess einzubringen. Dabei vertritt die frauenpolitische Zivilgesellschaft ihre Themen sowohl innerhalb der Verhandlungen und lenkt außerdem die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von Gleichstellung in den G7 Verhandlungen. Der DF ist hier seit Gründung vertreten, bringt die Themen der deutschen Zivilgesellschaft in die W7 ein und ist gleichzeitig als Vermittler gegenüber der Bundesregierung tätig.

Was wir von Ihnen erwarten
  • Administrative und fachliche Assistenz der Projektkoordinatorin
  • Finanzverwaltung, Projektabrechnung der Personal- und Sachmittel, Budgetcontrolling
  • Erstellen von tabellarischen Nachweisen, Zwischenberichten und Verwendungsnachweisen
  • Veranstaltungsmanagement
  • Koordination von externen Dienstleistungen
Sie bringen mit
  • Hochschulabschluss (Bachelor) im kaufmännischen Bereich oder in der Verwaltung
  • Erfahrung in der Projektmittelabrechnung
  • Erfahrung in der Kommunikation mit Drittmittelgebern, möglichst auf Bundesebene
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit den Standard Office-Programmen
  • Interesse an frauen- und genderpolitischen Themen
  • Sicherer Auftritt und aufgeschlossener Kontakt zu ehrenamtlich Aktiven

 Wir bieten eine inhaltlich anspruchsvolle Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten in einem innovativen Team und einem internationalen Netzwerk. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (30 Stunden/Woche), die bis zum 31.3.2023 befristet ist. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der positiven Projektbewilligung. Die Eingruppierung erfolgt nach Qualifikation bis zur EG 9b TVöD.

Vielfalt in unserem Team ist für uns eine Bereicherung, darum freuen wir uns insbesondere über die Bewerbung von Menschen mit Einwanderungsgeschichte und/oder von Menschen mit Behinderung.

Fühlen Sie sich angesprochen? Ihre Bewerbung können Sie über das Bewerbungsformular auf unserer Website (www.frauenrat.de/stellenangebot/w7-projektassistenz) bis Mittwoch, 15.9.2021 einreichen. Vorstellungsgespräche werden zwischen dem 20. und 24.9.2021 in unserer Geschäftsstelle stattfinden. Mit Fragen zur Ausschreibung können Sie sich ab dem 25.8.2021 an die Bereichsleiterin Internationales Juliane Rosin (rosin@frauenrat.de, 030 204 569 19) wenden.

 

 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Thema "Bundestagswahl"
DF-Gleichstellungs-Check 2021

Was sind die frauenpolitischen Ziele und Visionen der Parteien? Welche Maßnahmen halten sie für zielführend, um mehr Gleichstellung herzustellen? Genau diese Fragen beantwortet der DF-Gleichstellungs-Check …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Deutscher Frauenrat startet Kampagne „DF-Küchengespräche“ zur Bundestagswahl

Monatelanges Jonglieren zwischen Homeoffice und Kinderbetreuung, Erschöpfung, Burnout und Existenzängsten – die Corona-Krise hat Frauen besonders hart getroffen und Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern verstärkt. Einen …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Frauenrechte auf die Agenda

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Der Deutsche Frauenrat fordert alle demokratischen Parteien auf, sich in ihren Wahlprogrammen zu einer proaktiven Gleichstellungspolitik zu bekennen. Dazu …

Weiterlesen