///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Allgemein

Klimawandel geht uns alle an!

Beschlüsse | 30. Juni 2019

Der Deutsche Frauenrat fordert die Bundesregierung, die Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie die Europaabgeordneten aus Deutschland auf, sich nachdrücklich dafür einzusetzen, und effektive Maßnahmen zu ergreifen, dass die Ziele der Nachhaltigkeitsagenda 2030 und des Pariser Klimaabkommens auch wirklich eingehalten werden können:
Der Deutsche Frauenrat fordert eine ambitionierte Klimapolitik, die die Zukunft gegenwärtiger und zukünftiger Generationen auf dem Planeten sicherstellt. Um Geschlechtergerechtigkeit voranzutreiben müssen diese Maßnahmen einem Gender Impact Assessment unterzogen werden, damit sie keine negativen Auswirkungen auf die Geschlechterverhältnisse haben, sondern die Gleichstellung der Geschlechter unterstützen. Die Gestaltungsmacht Deutschlands als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt muss dazu genutzt werden, um die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen zu erreichen.

Um die Ziele der Nachhaltigkeitsagenda 2030 und des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, sind folgende Maßnahmen umzusetzen:

  • Die zeitnahe Umsetzung einer Bepreisung der Treibhausgasemissionen und der Abbau klimaschädlicher Subventionen (Flugbenzin, Diesel Dienstwagen). Deutschland und die EU müssen dabei vorangehen.
  • Förderung von Projekten zur Entwicklung von Speichertechnologie für regenerative Energien.
  • Förderung emissionsneutraler Mobilität, die den Schwerpunkt auf die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs, Rad- und Fußverkehr legt.
  • Förderung der Elektromobilität
  • Eine europaweite Strategie zur Vermeidung von Plastik und im Weiteren internationale Abkommen zu Plastikvermeidung
  • Förderung von Biodiversität auch durch eine veränderte Landwirtschaftspolitik
  • Förderung der erneuerbaren Energien
  • Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz
    schnellstmöglicher Kohleausstieg
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Aus Corona lernen: Ungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern abbauen

In der Corona-Krise drohen erhebliche Rückschritte in der Gleichstellung von Frauen und Männern. Denn die politischen Maßnahmen zum Umgang mit dem Virus vernachlässigen die Lebenswirklichkeiten …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Gleichstellungsstiftung jetzt gründen

Aufruf zivilgesellschaftlicher Organisationen für die zügige Errichtung einer unabhängigen Einrichtung für Gleichstellung und Geschlechterfragen in 2020 Union und SPD haben im Koalitionsvertrag von 2018 die …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Kampagne „Wir brauchen Parität“ von DF und KLFR

Auf Bundesebene und in zahlreichen Bundesländern werden Gesetzesinitiativen zur Erhöhung des Frauenanteils in Parlamenten diskutiert. Seit einem Jahr gibt es in Brandenburg und Thüringen die …

/ Weiterlesen

Publikation
Gutachten Geschlechtergerechter Bundeshaushalt

Jedes Jahr beschließt der Bundestag den Bundeshaushalt und legt damit fest, welche Projekte und Aufgaben durch öffentliche Gelder gefördert werden sollen. Die Entscheidungen, wofür diese …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Erklärvideo: 3 Wege zur Parität

Wie genau können wir Parität in den Parlamenten herstellen? Welche Wege und Modelle gibt es eigentlich? Es ist ganz einfach. Das zeigen wir in unserem …

/ Weiterlesen