///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Allgemein

Jahresbericht 2017/18

Publikation | 23. Juni 2018

Das vergangene DF-Jahr war in vielerlei Hinsicht arbeitsintensiv und spannend.

Es stand für uns ganz im Zeichen der Bundestagswahl 2017. Seit März 2018 haben wir erneut eine GroKo-Regierung und sind erleichtert, dass endlich wieder regulär regiert wird, zumal es großen frauenpolitischen Handlungsbedarf gibt.

Wahl und Regierungsbildung konnten wir dank unseres Fachausschusses „Bundestagswahl 2017“ mit Forderungspapieren, Wahlprogramm-Analysen und mehreren Gleichstellungs-Checks eng begleiten und dabei unsere Anliegen öffentlich machen. Verstärkt wurden diese auch durch die Berliner Erklärung 2017, einen gemeinsamen Forderungskatalog zur Bundestagswahl, auf den sich 17 Frauenverbände, darunter der Deutsche Frauenrat (DF) als größtes Bündnismitglied, verständigt hatten.

Unser Fachausschuss „Flucht und Integration“ ging in seine zweite Runde. Bei einem Austausch- und Vernetzungstreffen mit Migrantinnenorganisationen und geflüchteten Frauen ließen wir unser 2017 beschlossenes Positionspapier „Alle mitnehmen“ auf seine Wirklichkeitstauglichkeit hin überprüfen. Die Anregungen und Empfehlungen aus dem Kreis der Expertinnen und Praktikerinnen dienten als Grundlage für die Überarbeitung. Die Mitgliederversammlung 2018 wird über die Aktualisierung des Positionspapiers abstimmen.

Mit der „digitalen Transformation und ihren Auswirkungen auf die Lebensbereiche von Frauen“ beschäftigt sich unser neuer Fachausschuss, der im November 2017 seine Arbeit aufgenommen und eine Agenda entwickelt hat. Außerdem entstand hier die inhaltliche Grundlage für unsere diesjährige große Fachveranstaltung „#dfdigital – Gleichstellung in der Digitalisierung“, die am Vortag der Mitgliederversammlung stattfinden wird. Das Thema ist aktuell; und wir wollen als größte Frauenlobby sicherstellen, dass Frauen im digitalen Zeitalter angemessen berücksichtigt werden.

Von 2018 bis 2019 ist eine breite Jubiläumskampagne zu 100 Jahren Frauenwahlrecht geplant, die von zahlreichen Frauenverbänden und Bildungseinrichtungen getragen wird – und der DF ist mit dabei. Für uns steht die Frage im Mittelpunkt, mit welchen Mitteln die angemessene Beteiligung von Frauen in der Politik endlich umgesetzt werden kann. Die Forderung lautet „Parität in allen Parlamenten“.

Ein neues Veranstaltungsformat haben wir dieses Mal zum Equal Pay Day genutzt. Wir folgten der Einladung der isländischen Botschaft in Berlin, wo wir gemeinsam mit der isländischen Premierministerin Katrín Jakobsdóttir über „Kinder und Karriere“, das heißt über eine gute Vereinbarkeitspolitik für Frauen und Männer, diskutierten. Im Mittelpunkt stand das neue isländische Lohngerechtigkeitsgesetz, das weltweit für viel Aufmerksamkeit gesorgt und durchaus Vorbildcharakter, auch für Deutschland, hat. Denn es geht weit über das deutsche Entgelttransparenzgesetz hinaus.

Neben dem kleineren europäischen Parkett waren wir auch wieder auf dem großen internationalen aktiv. Mit der Women20 (W20) konnten wir im vergangenen Juli beim G20-Gipfel einen großen Erfolg feiern: Zum ersten Mal fand ein längeres, eigenständiges Kapitel zur wirtschaftlichen Stärkung und Teilhabe von Frauen Eingang in eine Abschlusserklärung der G20-Staats- und RegierungschefInnen. Im Dezember 2017 übergaben wir als Ko-Präsidentinnen der W20 Germany den Staffelstab an unsere Nachfolgerinnen in Argentinien. Seitdem wirken wir mit Argentinien und Japan in der zweiten Reihe als Teil der W20-Troika weiter. In dieser Funktion traten wir auch bei Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen Sitzung der UN-Frauenrechtskommission in New York auf. Dort verstärkten wir zusammen mit anderen Vertreterinnen der Zivilgesellschaft die deutsche Regierungsdelegation.

In der EU werfen die Wahlen zum Europaparlament im Mai 2019 bereits ihre Schatten voraus. Unsere Europäische Frauenlobby (EWL) hat ihre 50:50-Kampagne aus dem Jahr 2014 runderneuert. Diese hat die paritätische Besetzung des Parlaments und der Leitungsposten der EU-Kommission zum Ziel und wurde am 7. Juni 2018 in Brüssel gestartet. Die Mitgliedsverbände der EWL sind gefordert, diese Kampagne auf ihrer jeweiligen nationalen Ebene umzusetzen. Wir haben mit unseren Planungen dazu bereits begonnen.

Nicht zuletzt freuen wir uns über die letzten Schritte, die wir im Zuge unserer Organisationsentwicklung gegangen sind. Das im November 2014 von der Mitgliederversammlung beschlossene Konzept zur Verbandsentwicklung wurde bis 2017 umgesetzt und eine neue Vorstandsstruktur etabliert. Wir haben begonnen, unser politisches Profil zu schärfen, und die Partizipation der Mitgliedsverbände erhöht. In der Öffentlichkeitsarbeit nutzen wir die zeitgemäßen digitalen Kommunikationskanäle, und auch das äußere Erscheinungsbild haben wir unserem Auftrag angepasst: Wir bringen es auf den Punkt!

Durch einen personellen Ausbau in der Geschäftsstelle konnten wir unser Engagement für Gleichstellung in Politik und Gesellschaft verstärken. Wir betreiben Lobbyarbeit als größte Interessenvertretung von Frauen in Deutschland und wissen, dass Politik insbesondere durch persönliche Begegnungen und durch Debatten gestaltet wird. In diese werden wir uns, gemeinsam mit unseren Mitgliedsverbänden, für den DF laut und meinungsstark weiter einbringen.

Mona Küppers, DF-Vorsitzende
Dr. Anja Nordmann, DF-Geschäftsführerin


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Weiterführende Informationen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Eine offene Gesellschaft ist #unteilbar

Mit großer Sorge beobachtet der Deutsche Frauenrat, wie die gesellschaftliche Spaltung in Deutschland, in Europa und in anderen Teilen der Welt voranschreitet, wie nationalistische Stimmungen, …
/ Weiterlesen

Aktuelles
Neustart für eine CEDAW-Allianz

Für den 21. September 2018 lädt der DF zur Konstituierung einer neuen CEDAW-Allianz nach Berlin. Die Veranstaltung wird von 10 bis 16 Uhr in den Räumen …
/ Weiterlesen

Publikation
Jahresbericht 2017/18

Das vergangene DF-Jahr war in vielerlei Hinsicht arbeitsintensiv und spannend. Es stand für uns ganz im Zeichen der Bundestagswahl 2017. Seit März 2018 haben wir …
/ Weiterlesen