///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Sorgearbeit

Betriebe und Dienststellen zur Auseinandersetzung mit lebensphasenorientierten Arbeitszeiten gesetzlich verpflichten

Beschlüsse | 30. Juni 2019

Der Deutsche Frauenrat setzt sich für die Einführung lebensphasenorientierter Arbeitszeiten ein. Eine gerechte Verteilung der bezahlten Erwerbs- und unbezahlten Reproduktionsarbeit zwischen den Geschlechtern wird damit erleichtert.
Der Deutsche Frauenrat fordert den Bundesgesetzgeber auf, Betriebe und Dienststellen zur systematischen Auseinandersetzung mit dem Thema „Lebensphasenorientierte Arbeitszeiten“ gesetzlich zu verpflichten: Beschäftigte müssen das Recht erhalten, Dauer und Verteilung der vertraglichen Arbeitszeit zu verändern sowie ihren Arbeitsort zu wählen, sofern keine dringenden betrieblichen oder dienstlichen Gründe entgegenstehen. Hierfür müssen Betriebe und Dienststellen die arbeitszeitbezogenen Bedürfnisse ihrer Beschäftigten erheben und gemeinsam mit den Interessenvertretungen betriebliche Arbeitszeitkonzepte entwickeln. Dabei sind die geltenden gesetzlichen und tarifvertraglichen Regelungen zu beachten. Je nach Betriebsgröße, tariflicher Bindung und bestehenden Mitbestimmungsstrukturen sind differenzierte Verfahren anzuwenden, die den Interessenausgleich zwischen den verschiedenen Beschäftigtengruppen (u. a. Personen in Elternzeit, in Teilzeit, in Altersteilzeit) gewährleisten. Die Mitbestimmungsrechte sind so auszubauen, dass Betriebs- und Personalräte an der Entwicklung von Arbeitszeitkonzepten und an der Lösung individueller Arbeitszeitkonflikte beteiligt sind.


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Aktuelles
W20 – Der frauenpolitische Dialog zur G20

Women20 (W20) ist eine offizielle Dialoggruppe der Gruppe der Zwanzig (G20), die sich für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter in …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Frauenrechte auf die Agenda

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Der Deutsche Frauenrat fordert alle demokratischen Parteien auf, sich in ihren Wahlprogrammen zu einer proaktiven Gleichstellungspolitik zu bekennen. Dazu …

Weiterlesen

Aktuelles
Positionierung des Deutschen Frauenrats für Menschenrechte und Demokratie

Der Deutsche Frauenrat (DF) engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir beobachten mit Sorge, wie rechtspopulistische und rechtsextremistische Kräfte unsere Demokratie unterwandern. …

Weiterlesen