///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Gesundheitspolitik

Nachbesserung im Präventionsgesetz. Gesundheitsspezifische Beratungs- und Bildungsangebote vor Ort (z. B. Kurberatung der Müttergenesung) müssen förderfähig werden

Beschlüsse | 10. November 2013

Der Deutsche Frauenrat setzt sich dafür ein, dass ein künftiges Präventionsgesetz so gestaltet wird, dass nicht allein der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Mittelverteilung obliegt. Vielmehr müssen die Länder direkt beteiligt werden und auf dem Verordnungswege sicherstellen, dass alle relevanten AkteurInnen vor Ort von den Mitteln der Krankenkassen für Prävention profitieren können. Insbesondere betrifft das Frauengesundheitsberatung, Familienbildung sowie die Kurberatung der Müttergenesung und weitere von Verbänden und Vereinen durchgeführte Gesundheitsbildung und -beratung.


///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Mehr Gleichstellungspolitik und Frauenrechte in der EU

Gleicher Lohn für Männer und Frauen in ganz Europa, härteres Vorgehen bei Gewalt gegen Frauen, Gleichberechtigung an der Spitze der EU: Mit großer Zustimmung hat …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Ohne Parität bleibt die Demokratie unvollendet

Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949, trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Darin wurde in Artikel 3 Absatz 2 auch das Grundrecht …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Die Kampagne #mehrfrauenindieparlamente

Unser Aufruf #mehrfrauenindieparlamente hat eine breite Unterstützungswelle für Parität in Parlamenten und Politik ins Rollen gebracht. Wer sich der Kampagne anschließen will, wer unseren Aufruf mitunterzeichnen will oder auch nur Informationen zum …

/ Weiterlesen