///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik

Schwerpunktthema: Geschlechtergerechtigkeit in die Digitale Transformation verweben

Beschlüsse | 24. Juni 2021

Das 2019 veröffentlichte Positionspapier „Zukunft gestalten. Digitale Transformation

geschlechtergerecht steuern“ brachte dem DF viel Aufmerksamkeit. Es führte zu zahlreichen

Anfragen aus verschiedenen politischen Kontexten: auf Landesebene, Bundesebene, international und von anderen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen. Mit der derzeitigen personellen Besetzung – einer Sonderbeauftragten und punktuellem Einsatz einer hauptamtlichen Referentin – sind allerdings nicht die erforderlichen Ressourcen vorhanden, um an möglichst vielen Stellen die Perspektive der Frauen in die Prozesse der Digitalen Transformation einzubringen. Durch die Corona-Krise erfährt die Digitalisierung eine

Beschleunigung. In der Krise zeigt sich, wie abhängig die Funktionsfähigkeit von Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Bildung und das persönliche Miteinander von digitalen Angeboten ist. Das Thema rückt in allen Ressorts mehr und mehr in den Fokus der alltäglichen und mittelfristigen Politik. Hier bestehen und entstehen zahlreiche Anknüpfungspunkte, unsere Perspektiven einzubringen und mitzugestalten. Immer mit dem Ziel, Gestaltungsspielräume in dieser Transformation für Mädchen und Frauen zu öffnen, um Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren.

Die Veröffentlichung des 3. Gleichstellungsberichtes rückt das Thema geschlechtergerechte Gestaltung der Digitalisierung in das Handlungsfeld der zukünftigen Bundesregierung. Hier ist mehr öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema zu erwarten und hier wird unsere Stimme und Expertise gebraucht. Die Positionen des DF müssen für politische Entscheidungsträger*innen und Journalist*innen sichtbar gemacht und weiter und mit Nachdruck lobbyiert werden, damit sie in der Medien- und Politikagenda präsent sind und Eingang in die politischen Programme und den Koalitionsvertrag finden. Bei diesem Thema haben wir die Möglichkeit nicht nur Versäumnisse und Missstände zu fixen, sondern ein Zukunftsthema maßgeblich

mitzugestalten.

 

Ziele und Ergebnisse

  • Über Gespräche mit Entscheidungsträger*innen und einer (parlamentarischen) Veranstaltung mit MdB sollen die Forderungen und Handlungsempfehlungen des DF sowie ausgewählte Themen des Gleichstellungsberichts in den Köpfen verankert werden und Eingang in politische Entscheidungen, vor allem in die Verhandlungen des Koalitionsvertrags, finden.
  • Für einzelne Themenkomplexe sollen die Forderungen und Analysen anschaulich und anhand von Beispielen dargestellt werden, z.B. Digitale Bildung, Digitalisierung im Arbeitsmarkt, Weiterbildung.
  • Den Koalitionsvertrag möchten wir im Hinblick auf das Thema geschlechtergerechte Digitale Transformation bewerten.
  • Weiterhin sollen kollaborative Formate mit den Mitgliedsverbänden gefunden werden, um spezifische Bereiche im Zusammenhang mit Digitalisierung stärker auszuleuchten, sich intensiver zu vernetzen und zu stärken (z.B. Gesundheitswesen, Soziale Arbeit, Pflege, medizinische Versorgung und Forschung, digitale Sicherheit und Gewalt, Ehrenamt).
  • Bei allem ist die digitale Barrierefreiheit als Qualitätsstandard zu berücksichtigen.

 

Bearbeitungsweise

[x] Strategie für Lobbyarbeit

[x] Öffentliche Veranstaltung

 

Zusätzliche Maßnahmen oder Besonderheiten

  • Verantwortliche für das Schwerpunktthema (Vorstandsmitglied)
  • Koordinator*in aus der Geschäftsstelle

 

Zeitraum

06/2021 – 06/2022

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Aktuelles
W20 – Der frauenpolitische Dialog zur G20

Women20 (W20) ist eine offizielle Dialoggruppe der Gruppe der Zwanzig (G20), die sich für die wirtschaftliche Stärkung von Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter in …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Frauenrechte auf die Agenda

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Der Deutsche Frauenrat fordert alle demokratischen Parteien auf, sich in ihren Wahlprogrammen zu einer proaktiven Gleichstellungspolitik zu bekennen. Dazu …

Weiterlesen

Aktuelles
Positionierung des Deutschen Frauenrats für Menschenrechte und Demokratie

Der Deutsche Frauenrat (DF) engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir beobachten mit Sorge, wie rechtspopulistische und rechtsextremistische Kräfte unsere Demokratie unterwandern. …

Weiterlesen