///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Familienrecht und Familienpolitik

Foto: Iryna Inshyna/Shutterstock

DF-Stellungnahme zur geplanten Reform des Elterngelds

Stellungnahme | 1. April 2020

Das Elterngeld soll reformiert werden. Der Deutsche Frauenrat hat zum Referentenentwurf Stellung genommen und begrüßt die darin vorgesehene Flexibilisierung des Partnerschaftsbonus sowie die Anhebung zulässiger Teilzeitumfänge für die Dauer des Elterngeldbezugs. Damit würden die bestehenden Anreize für die Umverteilung unbezahlter Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern im Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz zielgenau verstärkt werden. Für die vom BMFSFJ mit den Neuregelungen angestrebte effektive Förderung einer partnerschaftlichen Aufteilung der mit Familie und Erwerbstätigkeit verbundenen Aufgaben müssen aus Sicht des DF weitergehende Maßnahmen ergriffen werden. Dazu zählt die Ausweitung der nichtübertragbaren Elterngeldmonate sowie die Einführung einer Vaterschaftsfreistellung ab Geburt.

Das Elterngeld soll Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben unterstützen. Seit 2007 erlaubt das Instrument Müttern und Vätern nach der Geburt eines Kindes für eine Zeit  bezahlt dem Job fernzubleiben. Im Vergleich zu den Müttern nehmen Väter die Leistung seltener und für kürzere Dauer in Anspruch.

Lesen Sie die ausführliche Stellungnahme zum Referentenentwurf zu Ausbau,  Flexibilisierung und Vereinfachung des Elterngeldes hier.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Weiterführende Informationen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Publikation
Gutachten Geschlechtergerechter Bundeshaushalt

Jedes Jahr beschließt der Bundestag den Bundeshaushalt und legt damit fest, welche Projekte und Aufgaben durch öffentliche Gelder gefördert werden sollen. Die Entscheidungen, wofür diese …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Häusliche Gewalt – Die Zahlen steigen

Heute wird die Kriminalstatistik zur Partnerschaftsgewalt des Bundeskriminalamts (BKA) veröffentlicht. Dazu erklärt Dr. Anja Nordmann, Geschäftsführerin des Deutschen Frauenrats: „Wenn das Zuhause zum größten Sicherheitsrisiko …

Weiterlesen

Aktuelles
Positionierung des Deutschen Frauenrats für Menschenrechte und Demokratie

Der Deutsche Frauenrat (DF) engagiert sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir beobachten mit Sorge, wie rechtspopulistische und rechtsextremistische Kräfte unsere Demokratie unterwandern. …

Weiterlesen

Pressemitteilung
Aus Corona lernen: Ungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern abbauen

In der Corona-Krise drohen erhebliche Rückschritte in der Gleichstellung von Frauen und Männern. Denn die politischen Maßnahmen zum Umgang mit dem Virus vernachlässigen die Lebenswirklichkeiten …

Weiterlesen