///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Ehrenamt

DF Stellungnahme zur Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Aktuelles | 8. Oktober 2019

Die Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, für Ernährung und Landwirtschaft sowie des Innern, für Bau und Landwirtschaft haben einen Gesetz- und Satzungsentwurf zur Gründung einer Engagementstiftung vorgelegt. Ziel der Stiftung ist, bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in Deutschland nachhaltig zu stärken und zu fördern. Hierzu soll auf Bundesebene eine zentrale Anlaufstelle errichtet werden, die Engagierte bei den unterschiedlichen und vielfältigen Herausforderungen unterstützt.

Weibliche Zivilgesellschaft muss angemessen repräsentiert sein

In unserer Stellungnahme zu diesem Gesetzentwurf kritisieren wir, dass die ursprünglich geplante Infrastrukturförderung für bürgerschaftliches Engagement durch den Bund mit dem Gesetzentwurf nicht erfolgt. Weiterhin ist die Vertretung der Zivilgesellschaft in den Organen der Stiftung nicht angemessen. Durch Satzungsregelungen geraten zivilgesellschaftliche Mitglieder in eine schwächere Position gegenüber den staatlichen Vertreter*innen.

Im weiteren Gesetzgebungsverfahren muss die Zivilgesellschaft deutlich mehr eingebunden werden. Eine Stiftung für Engagierte und Ehrenamtlich muss auch jene beim Aufbau und bei der Ausgestaltung der Stiftung beteiligen. Zivilgesellschaftliche Akteur*innen müssen in den Gremien der Stiftung ausreichend vertreten sein. Es dürfen keine Parallelstrukturen zu bereits bestehenden Serviceangeboten etabliert werden. Eine Bundesstiftung muss eine gerechte Partizipation von Frauen in Gesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft im Blick haben. Dies kann nur durch eine hinreichende Interessenvertretung von Frauen gelingen.

Lesen Sie die ausführliche Stellungnahme hier.

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Weiterführende Informationen

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Aktuelles
Erklärvideo: 3 Wege zur Parität

Wie genau können wir Parität in den Parlamenten herstellen? Welche Wege und Modelle gibt es eigentlich? Es ist ganz einfach. Das zeigen wir in unserem …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Stellungnahme zum Gesetzentwurf zur Errichtung einer Engagementstiftung

STELLUNGNAHME DES DEUTSCHEN FRAUENRATS Gesetzentwurf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie des Bundesministeriums für …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Recht auf Gleichstellung

Heute begeht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einem festlichen Akt das 40. Jubiläum der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW und das 25. Jubiläum der …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Frauenhass ist kein „Kollateralschaden“

„Jeden dritten Tag tötet in Deutschland ein Mann seine Frau oder Ex-Partnerin. Die Zahl der Mordversuche ist dreifach so hoch. Frauenmord ist die extreme Form …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Unser neues Positionspapier zur digitalen Zukunft

Die digitale Transformation verändert unsere Gesellschaft in allen Bereichen nachhaltig. Wie sich diese technologische Revolution auf das Leben und die Teilhabechancen von Frauen und Männern …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Die Kampagne #mehrfrauenindieparlamente

Unser Aufruf #mehrfrauenindieparlamente hat eine breite Unterstützungswelle für Parität in Parlamenten und Politik ins Rollen gebracht. Wer sich der Kampagne anschließen will, wer unseren Aufruf mitunterzeichnen will oder auch nur Informationen zum …

/ Weiterlesen