///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Politik / Themenübersicht / Allgemein

#keinAnhängsel – (K)ein Titel für die Ehefrau des Bundespräsidenten?

Aktuelles | 12. November 2019

Anlässlich der Wahl des ersten Bundespräsidenten vor 70 Jahren, haben wir am 12.09. unsere Aktion #keinAnhängsel  gestartet. Sie machte auf die Rolle der (Ehe-)Frauen der Bundespräsidenten aufmerksam. Von ihnen wurde in der 70jährigen Geschichte der Bundesrepublik immer erwartet, dass sie für die Amtszeit ihrer Männer  ihren Beruf aufgeben und repräsentative Aufgaben übernehmen. Ein eigener Titel ist ihnen bis heute nicht vergönnt. Vielmehr werden sie bei offiziellen Auftritten  als „Ehefrau des Bundespräsidenten“ bezeichnet.

Doch keine dieser Frauen war und ist ein Anhängsel! Deswegen haben wir  unter #keinAnhängsel in den Sozialen Medien dazu aufgefordert, Vorschläge für einen zeitgemäßen Titel für die (Ehe-)Frau des Bundespräsidenten zu einzureichen.

Daraus entstanden ist eine lebhafte Diskussion über die Rolle von (Ehe-)Frauen, darüber, dass es in Zukunft hoffentlich auch (Ehe-)Männer von Bundesräsident*innen geben wird und über die mangelnde demokratische Legitimation dieses (weiblichen) Amtes, das keines ist. Darüber hinaus haben uns viele interessante Vorschläge für einen möglichen Titel erreicht, aber immer wieder auch der Einwurf, dass es keinen eigenen Titel brauche und diese Frauen einfach mit ihrem Namen und/oder Beruf bezeichnet werden sollten.

Wir haben drei Titelvorschläge, aber auch die Bezeichnung mit Namen und Beruf bei Twitter zur Abstimmung gestellt. Eine große Mehrheit hat sich dafür ausgesprochen, dass es keinen eigenen Titel geben soll, dafür aber die Bezeichnung mit Namen und/oder Beruf.

Die Aktion und die Debatte haben gezeigt, dass die Bezeichnung „Ehefrau des Bundespräsidenten“ nicht mehr zeitgemäß ist und dringend hinterfragt werden muss. Denn die/der Partner*in eines Bundespräsidenten – oder einer Bundespräsidentin – ist #keinAnhängsel!

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pinnwand

Pressemitteilung
Recht auf Gleichstellung

Heute begeht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einem festlichen Akt das 40. Jubiläum der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW und das 25. Jubiläum der …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Bündnis Istanbul-Konvention: Gewaltschutz muss über Umgangsrecht stehen

Die Rechtsanwendung in Deutschland wird den Anforderungen, die Artikel 31 der Istanbul-Konvention stellt, nicht gerecht. Hier gibt es deutlichen Verbesserungsbedarf. Darüber waren sich Bundestagsabgeordnete von …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
Frauenhass ist kein „Kollateralschaden“

„Jeden dritten Tag tötet in Deutschland ein Mann seine Frau oder Ex-Partnerin. Die Zahl der Mordversuche ist dreifach so hoch. Frauenmord ist die extreme Form …

/ Weiterlesen

Pressemitteilung
DF-Halbzeitbilanz: Bei der Gleichstellung muss die Große Koalition nachbessern!

Der Deutsche Frauenrat hat zur Halbzeit die Politik der Großen Koalition aus gleichstellungspolitischer Perspektive bilanziert. Das Ergebnis: In der Gleichstellungspolitik muss deutlich mehr geschehen. „Zugesagte …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Unser neues Positionspapier zur digitalen Zukunft

Die digitale Transformation verändert unsere Gesellschaft in allen Bereichen nachhaltig. Wie sich diese technologische Revolution auf das Leben und die Teilhabechancen von Frauen und Männern …

/ Weiterlesen

Aktuelles
Die Kampagne #mehrfrauenindieparlamente

Unser Aufruf #mehrfrauenindieparlamente hat eine breite Unterstützungswelle für Parität in Parlamenten und Politik ins Rollen gebracht. Wer sich der Kampagne anschließen will, wer unseren Aufruf mitunterzeichnen will oder auch nur Informationen zum …

/ Weiterlesen