zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Ökonomische Teilhabe

Würdige Arbeit und würdige Bezahlung: ein Menschenrecht [neu]

Eine Gruppe von Gewerkschaftsaktivistinnen halten ein Transparent, auf dem steht: C 189.

Die gleichberechtigte ökonomische Beteiligung von Frauen ist eine Investition in die Zukunft. Diese These stand im Mittelpunkt eines Vortrags, den die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Hannelore Buls, vor kurzem auf einem Seminar des Marie-Schlei-Vereins hielt. Buls bezog sich darin auf die aktuellen Debatten während der diesjährigen Sitzung der UN-Frauenrechtskommission.

Nachhaltigkeit

Handwerkerinnen für den Klimaschutz [neu]

Frau mit Helm und Recyclingzeichen

Energieeffiziente Dienstleistungen möchten Handwerkerinnen und Unternehmerinnen mit ihrem Projekt „Starke Handwerkerinnen – Energie + Effizienz“ fördern und damit einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Bundesverfassungsgericht

Juristinnen bezweifeln Verfassungsmäßigkeit des Betreuungsgelds [neu]

Geld und Schnuller

In der vergangenen Woche fand die erste Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht über das Betreuungsgeld - auch "Herdprämie" genannt - statt. Es kann von Eltern, die ihre Kinder zuhause betreuen, beantragt werden. Geklagt hatte die Hansestadt Hamburg gegen das Gesetz, das seit 2013 in Kraft ist.

Flucht und Asyl

„Wir sind in den meisten Ländern der Welt nicht willkommen“ [neu]

Dichtgedrängte Menschenmenge zwischen Ruinen

Jarmuk, das Palästinenserlager im Süden von Damaskus, steht in diesen Tagen als „Todeslager“ und „Hölle“ in den Schlagzeilen der Medien. Doch lang bevor das Viertel von der IS-Terrormiliz eingenommen wurde, war Jarmuk bereits eine humanitäre Katastrophe im syrischen Bürgerkrieg. Rima Mousa, eine junge Journalistin, ist im Lager geboren und aufgewachsen. Heute lebt sie in Berlin. Für FrauenRat hat sie ihre Geschichte aufgeschrieben.

Nigeria

Mindestens 2.000 Frauen in der Gewalt von Boko Haram

Zwei fröhliche kleine Nigerianerinnen mit Kochtüchern, darunter steht: #bringbackourgirls

Die radikal-islamische Terrormiliz Boko Haram hat seit Anfang 2015 mindestens 2.000 Frauen entführt, um sie als Arbeits- und Sexsklavinnen und Soldatinnen zu missbrauchen. Das geht aus einem aktuellen Bericht von Amnesty International hervor, der am 14. April veröffentlicht wurde.


Wenn man den weiblichen Verstand schärft, indem man ihn bildet, ist Schluss mit dem blinden Gehorsam.

(Mary Wollstonecraft, englische Schriftstellerin, Philosophin und Frauenrechtlerin, 1739-1797)