zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

Arbeitsmarkt

Beschäftigungsmotor Privathaushalt [neu]

Eine Hand in einem Gummihandschuh putzt ein Toilettenbecken

Sollen illegale Arbeitsverhältnisse in Privathaushalten einfach hingenommen werden, weil ihr Wohlstandseffekt den Steuerausfall überwiegt? Eine Forderung, wie sie jüngst von Friedrich Schneider, Professor für Ökonomie, öffentlich erhoben wurde. Nein, sagt der DGB.

Studie zu Gleichstellungspolitik

Geschlechtergerechtigkeit in Europa [neu]

Männer und Frauen unterschiedlicher Herkunft stehen in einer Reihe und schauen positiv gestimmt in die Kamera

Rechtspopulistische Strömungen sind in Europa auf dem Vormarsch. Gleichstellungspolitische Errungenschaften werden als „Gender-Wahn“ diffamiert und bekämpft. Wie aber ist der Status Quo in Sachen Gleichstellung in anderen Ländern? Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt Antworten.

Gleichstellung

Berlinerinnen häufiger in Führungspositionen

Geschäftsfrau am Potsdamer Platz

In Berlin finden in Kürze die Wahlen zum Abgeordnetenhaus statt. Bislang liegt der Frauenanteil hier bei rund 33 Prozent. Aber wie sieht es in den Führungsetagen von Berliner Unternehmen aus? Und wie ist die Arbeitssituation von Frauen in der Hauptstadt? Darüber gibt nun der aktuelle Genderdatenreport Auskunft.

Sexismus

Studie: Mehr als die Hälfte der Britinnen am Arbeitsplatz belästigt

Wordle zu "Sexual harassment"

Wie häufig findet sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz statt? Der Trade Union Congress (TUC), ein gewerkschaftlicher Dachverband in Großbritannien, veröffentlichte dazu nun eine Studie, die ein erschreckendes Ausmaß von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zeigt.

Olympische Spiele

Kritik an sexistischer Berichterstattung

Muskulöser Arm einer Frau, an deren Hand zwei Medaillen hängen

Dass Frauen noch immer eher über ihr Äußeres definiert werden als über ihre Leistungen, diese Form des Sexismus ist weit verbreitet. In der Olympia-Berichterstattung tritt sie derzeit besonders deutlich zu Tage. Darüber ist in den Sozialen Medien eine heftige Debatte entbrannt. Aber auch etablierte Medien reagieren darauf.


Gerade die von Frauen errungenen Erfolge rufen neue Angriffe gegen sie hervor.

(Simone de Beauvoir, französische Philosophin und Feministin,1908-1986)