zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Save the date

Bezahlte und unbezahlte Arbeitszeiten im Fokus


Das Programm. Jetzt noch anmelden!

Nachrichten

Hand in Hand gegen Rassismus

Menschenkette für eine offene Gesellschaft [neu]

Stilisierte bunte Figuren, die eine Menschenkette bilden, darüber der Schriftzug "Hand in Hand gegen Rassismus - für Menschenrechte und Vielfalt"

In Deutschland brennen wieder Unterkünfte von Geflüchteten. Um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzten, rufen bundesweit gesellschaftliche AkteurInnen zu Menschenketten am 18. und 19. Juni in Berlin, München, Leipzig, Hamburg und Bochum auf.

Preis für Gleichstellung

Gesucht: die geschlechtergerechte Kommune [neu]

Parkhaus mit einem Schild: Frauenparkplatz

"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer macht die beste Gleichstellung im Land?" Mit dieser Frage lobt die Bundesarbeitgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten (BAG) den ersten "Gender Award" für die Kommune mit der besten Gleichstellungspraxis aus. Bewerbungsschluss für den Preis ist der 15. Juni.

Politik

Erfolg für neue Frauenpartei bei BürgermeisterInnen-Wahl in London

Genannte am Redepult, auf der Wand im Hintergrund Logo der Partei

350.000 oder 5,2 Prozent der WählerInnenstimmen für die Women's Equality Party (WE) - das ist eine der Überraschungen, mit der die Wahl für das BürgermeisterInnen-Amt in London am 5. Mai ausgegangen ist. Für die WE ging Sophie Walker ins Rennen.

Soziale Medien

Gewaltaufruf bei Facebook erst nach Monaten entfernt

Screenshot der Seite "Linke Weiber ausknocken"

„Hasskommentare haben keinen Platz auf Facebook“. Das versicherte Mark Zuckerberg, Gründer des sozialen Netzwerks, erst vergangenen Februar 2016 bei einem Besuch in Berlin. Dennoch blieb eine Seite, die zu Gewalt gegen Frauen aufrief, trotz entsprechender Meldungen monatelang bei Facebook online.

Hate-Speech

Hassreden gegen Journalistinnen besonders häufig

Bellender Schäferhund

Vor allem die Artikel von Autorinnen werden mit Hasstiraden überzogen. Dies ist das Ergebnis einer Studie des britischen "Guardian". Die Tageszeitung untersuchte 70 Millionen Online-Kommentare, die unter ihren Artikeln seit 2006 im Internet gepostet wurden.


Gerade die von Frauen errungenen Erfolge rufen neue Angriffe gegen sie hervor.

(Simone de Beauvoir, französische Philosophin und Feministin,1908-1986)