zum Hauptmenü oder zum Inhalt springen.

Inhalt

Nachrichten

ILO-Konvention 189

Arbeitsrechte für Hausangestellte besser schützen [neu]

Jüngere Frau beugt sich über einen älteren Mann, der im Bett liegt, und gibt ihm etwa zu trinken

Am 1. September trat in Deutschland das Übereinkommen 189 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) „Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte“ in Kraft. Gewerkschafterinnen, Rechtsexpertinnen und Vertreterinnen aus zahlreichen Verbänden und Institutionen fordern aus diesem Anlass eine effektive Umsetzung der Rechte von Hausangestellten und den Schutz ihrer Menschenrechte.

Brustkrebs

Ärztinnenbund fordert Neubewertung des Mammographie-Screenings [neu]

Klinik-Wegweiser "Mammographie Screening"

Das flächendeckende Mammographie-Screening steht in der Kritik. Erst kürzlich räumte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hin ein, dass die Informationen zu dieser Reihenuntersuchung an den aktuellen medizinischen Kenntnisstand angepasst werden müssten. Jetzt fordert auch der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) eine Neubewertung des Screenings.

Ehegattennachzug

Bundesregierung bleibt bei Sprachnachweis hart [neu]

Blaues Europaschild "Bundesrepublik Deutschland"

Auch in Zukunft müssen EhepartnerInnen von in Deutschland lebenden Menschen aus der Türkei rudimentäre Deutschkenntnisse nachweisen, wenn sie sich um einen Ehegattennachzug bemühen. Darauf beharrt die Bundesregierung, obwohl der Europäische Gerichtshof im Juli den Sprachnachweis mit dem Assoziationsrecht für nicht vereinbar erklärt hat.

Peking+20

Zwischen Blaumann und Barbie - Mädchen verdienen mehr! [neu]

Ein Mädchen im Vordergrund greift sich mit komischer Mimik an den Kopf, im Hintergrund eine Gruppe fröhlich lachender Mädchen.

Zur Erinnerung an die 4. Weltfrauenkonferenz 1995 und deren Aktionsplattform führt UN Women aktuell die Kampagne Peking+20 durch. Sie will damit die Vision von Peking wieder aufleben lassen und dem Engagement für Frauenrechte und für die Gleichstellung der Geschlechter weltweit einen neuen Impuls geben. Im Rahmen der Kampagne wird jeden Monat eines der zwölf Hauptthemen der Pekinger Aktionsplattform in den Fokus gestellt und über einen länderspezifischen Newsletter verbreitet. In diesem Monat geht es um das Themenfeld "Mädchen".

Ehe- und familienpolitische Leistungen

Vereinbarkeit: Dreh- und Angelpunkt wirksamer Familienpolitik [neu]

Altmodische Waage, in der einen Schale liegt ein Haufen Geld. Sie neigt sich nach unten. In der anderen ein Paar Babyschuhe

Der Abschlussbericht der bereits im Herbst 2009 gestarteten Gesamtevaluation von zentralen ehe- und familienbezogenen Leistungen liegt endlich vor. Am 27. August stellte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) die Ergebnisse des Forschungsprojektes vor. Sie bestätigen in zentralen Punkten die teils langjährigen Forderungen des Deutschen Frauenrates für eine geschlechtergerechte Familienpolitik.


Wir sollten die Begriffsverwirrung endlich richtigstellen: Frauen haben genug Arbeit. Was ihnen fehlt, ist bezahlte und qualitativ zumutbare Arbeit.

(Marieluise Beck, deutsche Politikerin, Mitgründerin der Grünen, Mitglied des Deutschen Bundestages, 2002-2005 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)